Schlatter, Adolf (1852-1938)

Schlatter, Adolf, schweiz. ev. Theologe, Prof. für Neues Testament und Systematik in Bern, Greifswald, Berlin und Tübingen; * 16.8. 1852 in St. Gallen; + 19.5. 1938 in Tübingen. 1880 Habilitationsexamen mit folgender Privatdozentur und ab 1888 a.o. Professur an der Universität Bern.

Die reformierte Berner Bevölkerung teilte sich im 19. Jahrhundert in "Reformer" und "Positive". Die "Reformer" betonten Vernunft, Fortschritt und praktische Nächstenliebe, die "Positiven" das Bekenntnis zu Christus, Bibeltreue sowie die innere und äussere Mission.
Adolf Schlatter wurde als "Positiver" nach Bern berufen, erhielt 1881 die "Venia docendi" für neutestamentliche Exegese und Dogmengeschichte, 1888 Beföderung zum Extraordinarius, zog aber ein halbes Jahr später an die stockkonservative Universität Greifswald.

Guggisberg 1958; 696
Guggisberg 1968; 454

 

Bücher von / über Adolf Schlatter im Comenius-Antiquariat

Links

http://www.bautz.de/bbkl/s/s1/schlatter_a.shtml
Bernensia Bibliographien





Comenius-Antiquariat | Staatsstrasse 31 | CH-3652 Hilterfingen

Home | Uebersicht | Neu | Kataloge | Wochenlisten | Bücher suchen

Kontakt | Fragen? | © Samuel Hess | 1996-2019 (25. Aug)